Kolloidales Silizium 50 ppm

39,50 74,90 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Kolloidales Silizium 50 ppm mit Protonenresonanz

In höchster Qualität!

Bei uns können Sie Kolloidales Silizium kaufen, und zwar in höchster Reinheitsstufe: 99,999%. Enthält nur reines Silicium und doppelt destilliertes Wasser. Es ist frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen. Die Partikel sind ultrafein. Ultrafein bedeutet, dass die sog. innere Oberfläche und damit Wirkfläche größer ist.

Unser „Ionic Silizium“ hat eine Konzentration von 50ppm. ppm bedeutet parts per million = mg pro Liter.

Kolloidales Silizium bekommen Sie bei uns in zwei Größen: 100ml und 200ml. Sie können die Menge oben unter dem Preis auswählen.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Auf dem Wunschzettel
Auf dem Wunschzettel
Artikelnummer: n. a. Kategorien: ,

Beschreibung

Kolloidales Silizium 50 ppm mit Protonenresonanz

In höchster Qualität!

Bei uns können Sie Kolloidales Silizium kaufen, und zwar in höchster Reinheitsstufe: 99,999%. Enthält nur reines Silicium und doppelt destilliertes Wasser. Es ist frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen. Die Partikel sind ultrafein. Ultrafein bedeutet, dass die sog. innere Oberfläche und damit Wirkfläche größer ist.

Unser „Ionic Silizium“ hat eine Konzentration von 50ppm. ppm bedeutet parts per million = mg pro Liter.

Kolloidales Silizium bekommen Sie bei uns in zwei Größen: 100ml und 200ml. Sie können die Menge oben unter dem Preis auswählen.

Unser kolloidales Silizium hat einen hohen Ionen-Anteil. Die Flasche ist aus lichtschützendem Blauglas. Bitte bewahren Sie sie bei Zimmertemperatur möglichst dunkel auf, denn Licht schwächt auf Dauer die Wirkung. Von Elektrosmog und Magnetfeldern fernhalten.

Hergestellt mit Protonenresonanz

Unser kolloidales Silizium wird mit einem neuartigen Verfahren hergestellt, das für höchste Qualität und kleinste Teilchen sorgt: Der Protonenresonanz. Im Gegensatz zum klassischen Verfahren der Elektrolyse wird hier das Ausgangsmaterial Silizium so in Vibration versetzt, dass es zu kleinsten Teilchen zerfällt.

Kolloide

Durch ihren besonderen kolloidalen Zustand sind Mineralien und Spurenelemente für den Körper fast 100%ig bioverfügbar. Dieser besteht selbst aus kolloidalen Flüssigkeiten (Blut, Lymphe) und kann Kolloide deshalb ohne Energieaufwand aufnehmen.

In einem Kolloid ist ein fester Stoff wie z.B. Gold oder Silber feinst verteilt in destilliertem Wasser. Kolloide haben bestimmte Eigenschaften, darüber erfahren Sie unten mehr.

Das Besondere an unseren Kolloiden:

  •   ihre Reinheit
  •  die geringen Teilchengrößen
  •   hohe ppm-Konzentrationen
  •   Vielfalt in der Anwendung für die Gesundheit

 

Silizium im Körper

Der menschliche Körper enthält ca. 1-2 Gramm Silicium. Demnach ist es nach Eisen und Zink das dritthäufigste Spurenelement im Organismus.

Die Menge nimmt ab mit zunehmendem Alter. Im Gegensatz zum prallen, elastischen Babykörper wird der Körper des alternden Menschen zunehmend schrumpeliger. Die Knochen schrumpfen, die Haut erschlafft und wird faltig, die Haare werden schütter, die Nägel brüchiger. Dem können Sie mit kolloidalem Silizium entgegenwirken. Es ist das Kolloid der Schönheit und Jugend.

Für den Menschen ist Silizium essentiell, also lebensnotwendig. Er kann es aber nicht selbst bilden, sondern muß es mit der Nahrung und/oder ergänzend aufnehmen, am besten in seiner kolloidalen Form.

Silizium ist unverzichtbar

Der Körper benötigt Silizium für den Aufbau und Erhalt von

  •   Knochen
  •   Knorpeln
  •   Bindegewebe (Kollagensynthese)
  •   Haut
  •   Haaren
  •   Nägel
  •   Elastizität und Festigkeit der Arterien- und Venenwände
  •   Aktivität des Immunsystems
  •   Zellerneuerung und -aufbau

Warum Silizium in kolloidaler Form?

Ein großer Teil des Siliziums, das über pflanzliche Nahrung (z.B. Brennesseln und Zinnkraut) aufgenommen wird, durchläuft den Verdauungstrakt und wird über Nieren und Darm wieder ausgeschieden, ohne dass es von den Zellen aufgenommen wurde. Dies liegt daran, dass die Moleküle sehr groß sind. Die Bioverfügbarkeit ist also ziemlich schlecht.

Auch die Verarbeitung der siliziumhaltigen Lebensmittel ist schuld daran, dass wir zu wenig Silizium über die Nahrung aufnehmen. Beispiel: bei der Herstellung der meisten Getreideprodukte (außer Vollkorn) wird die Schale des Korns entfernt. Gerade diese enthält aber besonders viel von dem wichtigen Spurenelement.

In der Natur kommt Silizium isoliert kaum vor, sondern meist gebunden an Sauerstoff. Kieselerde (silica terra) ist bisher die bekannteste Form der Siliziumaufnahme. Unsere Zellen können aber wegen der Größe der Moleküle nur ca. 5% des zugeführten Siliziums aufnehmen.

In kolloidalem Silizium dagegen sind die Partikel etwa 10.000 mal kleiner. So kann das Spurenelement fast vollständig aufgenommen werden, es hat eine hohe Bioverfügbarkeit.

Siliziummangel

Folgende Symptome können bei einem Mangel an Silizium auftreten:

  •   vermindertes Knochen-Wachstum und Knochen-Stabilität (Osteoporose)
  •   Knorpelverschleiß
  •   Bindegewebsschwäche, z.B. Cellulitis
  •   dünne und wenige Haare
  •   brüchige Nägel
  •   Probleme der Haut, z.B. Akne
  •   reduzierte Leistungsfähigkeit und Ausdauer
  •   geschwächtes Immunsystem
  •   Unregelmäßigkeit der Verdauung (z.B. Blähungen, Verstopfung)

Durch Blutanalyse der Mineralstoffe können Sie übrigens feststellen, wie Ihr Siliziumstatus ist.

Anwendung

Unser kolloidales Silizium ist sehr ergiebig – es genügen 30 Tropfen täglich.

Sie können es direkt in die Haut einreiben, am besten auf der Innenseite der Unterarme.

Zusätzliche Informationen

Gewicht n. a.
Einheit / Größe

,